pumpen12

Wasserpumpenwechsel beim 8v

Der Wasserpumpenwechsel ist beim 8v eigentlich ganz easy, da die Pumpe nur über den Keilriemen mitläuft und nicht wie bei anderen Fahrzeugen über den Zahnriemen. Der folgende Wechsel wurde an einem 1.8 8v mit 101ps durchgeführt ( beim 2.0 8v wie auch beim 2.0 8v Turbo sind es die gleichen Arbeiten, Wapu etc. baugleich)

Zum Wechsel:

  1. Erstmal das Kühlwasser ablassen und den Wasserausgleichsbehälter + die innere Radkastenverkleidung zum Riementrieb entfernen.
  2. Muss die Zahnriemenverkleidung oben und unten demontiert werden . [Bitte darauf achten, dass man nicht die Spannrolle vom Ausgleichswellenriemen löst. Die Mutter der Spannrolle sitzt in einer Vertiefung in der Zahnriemenverkleidung  und wird leicht verwechselt mit einer Befestigungsschraube der Abdeckung… Falls man den AGW Riemen schon vorher nicht mehr verbaut hatte, einfach ignorieren (fahren mit oder ohne AGW-Riemen streiten sich heute noch die Götter drüber^^)]
  3. Entfernen des Antriebsriemen der Pumpe.
  4. Um das Wasserpumpenrad herauszubekommen muss der vordere Motorhalter (Beifahrerseite) gelöst werden, da einfach nicht genug Platz vorhanden ist (vorher bitte den Motor abstützen) Durch das Lösen kommt der Motor etwas runter und der Ausbau der Wasserpumpe ist dann möglich.
  5. Alle Stellen von Resten der alten Dichtungen entfernen / säubern. Beim Einbau der neuen Pumpe den Sitz der Dichtungen prüfen ( die mitgelieferten Dichtungen waren aus Pappe und verrutschten sehr gerne beim Einschieben der Pumpe)
  6. Dann wieder alles befestigen und den Riemen aufziehen. Kühlwasser auffüllen und alles auf Dichtigkeit prüfen. Danach entlüften und nochmals die WaPu kontrollieren auf Undichtigkeit.  Wenn das alles soweit funktioniert hat, die Zahnriemenverkleidungen wieder befestigen.
  7. Zusatz: Für optimale Absicherung, alle Schrauben mit dem vom Hersteller angegebenen Anzugsdrehmomenten festziehen, damit ist man immer auf der sicheren Seite.

Alle Angaben ohne Gewähr! Die Haftung ist ausgeschlossen!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *